leitbild

SOCIAL PROJECTS MACHT SELBSTBEWUSST

Social Projects ist ein gemeinnütziger Jugendhilfeträger mit zwei Standorten in Hamburg. Wir sind ein multikulturelles Team bestehend aus pädagogisch-professionellen Mitarbeitern mit interdisziplinären beruflichen Vorerfahrungen, das sein Leistungsangebot stetig weiterentwickelt.

 

Unsere Leistungsangebote umfassen die Bereiche Jugend, Gewalt und Sucht sowohl in stationären als auch in ambulanten Arbeitsfeldern. Das bedeutet:

 

Die theoretische Grundlage unserer Arbeit ist der von Klaus Schippers entwickelte sozialdynamische Ansatz, der auf den folgenden sieben Annahmen beruht:

  1. Der Mensch ist ein soziales Wesen. Das soziale Wesen Mensch.
  2. Alle bildungsrelevanten Fähigkeiten sind im Mensch vorhanden.
  3. Psychische Systeme erhalten sich über Kognition, soziale Systeme über Kommunikation.
  4. Denken, Fühlen, Verhalten sind untrennbar miteinander verbunden. Sie bestimmen unsere ganze soziale Wahrnehmung und Kommunikation und wirken sich auf sozialdynamische Weise auf das zwischenmenschliche Verhalten aus.
  5. Der Mensch ist auf wechselseitige Kommunikationsprozesse angewiesen.
  6. Eine sichere Selbstwahrnehmung bildet die Grundlage gelungener Kommunikation.
  7. Bewusstsein macht Sinn.

Der sozialdynamische Ansatz beinhaltet dabei die Anwendung einer Vielfalt von Methoden, die prozessorientiert von uns eingesetzt werden. Wir entwickeln diesen Ansatz kontinuierlich weiter.

Social Projects kooperiert regional mit Jugendhilfeträgern. Darüber hinaus bestehen Kontakte zu Hochschulen und wissenschaftlichen Institutionen auf nationaler und internationaler Ebene.

Unsere Vision ist die weltweite Förderung des sozialen Zusammenlebens.

Unser Selbstverständnis ist die Verbreitung und Etablierung der sozialen Gruppenarbeit zur Vermittlung von sozialen Kompetenzen.